BBQ-Workshop

Liebe Grillfreunde,


am Freitag, den 24.05.2019 trafen sich 10 Mitglieder der Freizeitgriller und fuhren zur Metzgerei Wagenblast nach Herbolzheim.

Dort hatten wir einen Grillkurs gebucht unter Anleitung des Ehepaar Wagenblast. Hr. Wagenblast hat für die Grillkurse und sein Catering einen speziellen Anhänger gebaut, auf diesem befinden sich u.a. ein Smoker, ein Gasgrill und ein Keramikgrill für die Zubereitung der Speisen. Zur Bekämpfung des ersten Hungers bekamen wir ein paar Spareribs aus dem Smoker.

Nach der offiziellen Begrüßung wurden Wraps mit Pulled Turkey aus dem Smoker und Coleslaw zubereitet und versucht. Während die Wraps gerollt und gegessen wurden garte eine Lachshälfte auf Zedernholz im Grill sanft vor sich hin. Diese wurde im Vorfeld mit Limettenscheiben gespickt und einem Gewürzöl bestrichen. Um den Unterschied zu anderem Geflügel zu bemerken gab es im Anschluss ein frisch gegrilltes Bierhähnchen aus dem Keramikgrill. Nun wurde der frische Lachs serviert und mit Begeisterung verzehrt. Nach diesen Vorspeisen wurde es richtig interessant, es wurde zu Rindfleisch gewechselt. Hierzu wurden verschiedene Fleischarten auf unterschiedliche Weisen zubereitet. Es gab Flank-Steak, Flag-Steak, Teres Major, Brisket und Rinderrippen.

Als Höhepunkt gab es dazu noch Tomahawk-Steak und Ribeye-Steak. Zu dem Fleisch gab es neben etwas Brot auch verschiedene Salate und selbstgemachte Chutneys.

Es war faszinierend wie unterschiedlich die Texturen des Fleisches und auch die Geschmacksintensität sind. Hr. Wagenblast erzählte zu den jeweiligen Fleischarten immer was über die Lage des Fleisches im Tier und die Marmorierung. Man merkte ihm die Leidenschaft für Fleisch und sein Fachwissen deutlich an. Er konnte alle unsere Fragen hinreichend beantworten und hatte noch den einen oder anderen Tipp für uns. Zum Abschluss gab es dann noch ein Apfel-Birnen-Aprikosen Kompott mit Haselnuss-Crumble aus dem Dutchoven.

Wir hatten einen amüsanten und lehrreichen Abend in ungezwungener Atmosphäre wo alle gleich per Du waren und fuhren mit einem mehr als vollen Bauch nach fast 5 Stunden wieder nach Hause.


Vielen Dank nochmals an Fam. Wagenblast und ihre fleißigen Helfer.